Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Verwendung afghanischer Urkunden in Deutschland

04.12.2017 - Artikel

Die Rechts- und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Kabul ist bis auf Weiteres geschlossen.


Afghanische amtliche Urkunden können nur unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt werden. Ihre Echtheit oder ihr Beweiswert müssen in besonderen Verfahren festgestellt werden. Das Legalisationsverfahren von öffentlichen Urkunden aus Afghanistan musste wegen der fehlenden Urkundensicherheit eingestellt werden. Die Innen- und Justizbehörden der Länder wurden darüber unterrichtet.


Eine Überprüfung afghanischer Urkunden im Amtshilfeverfahren ist aufgrund der momentanen Schließung der Rechts- und Konsularabteilung der Botschaft Kabul nicht möglich. Es liegt im Ermessen der inländischen Behörde, der eine afghanische Urkunde vorgelegt wird, ob sie diese ohne weiteren Nachweis als echt ansieht (vgl. § 438 Abs. 1 Zivilprozessordnung). Überprüfungen im Rahmen von Pass- und Visumverfahren an den Botschaften Islamabad und New Delhi sind hiervon nicht betroffen.


Urkunden, die per Email oder Post an die Deutsche Botschaft Kabul gesandt werden, können nicht überprüft werden. Bitte sehen Sie daher von einer Übersendung ab.


Mit dem Link zum Auswärtigen Amt finden Sie allgemeine Informationen zum internationalen Urkundenverkehr und zur Anerkennung afghanischer Urkunden in Deutschland.


Die Deutsche Botschaft Kabul kann keine afghanischen Urkunden beschaffen. Sollten Sie Fragen zur Beschaffung afghanischer Urkunden haben, kontaktieren Sie bitte direkt die afghanischen Auslandsvertretungen in Deutschland.

Weitere Informationen

nach oben