Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führerscheine, Kfz- und Verkehrsangelegenheiten

Verkehr

Verkehr, © Scheinwerfer eines grünen Autos, © colourbox

01.12.2017 - Artikel

Inhaber deutscher Fahrerlaubnisse (ohne Wohnsitz in Deutschland bzw. des EU/EWR-Raumes) haben einen Anspruch auf Ausstellung eines Ersatzführerscheines durch eine deutsche Führerscheinstelle.

Die deutschen Auslandsvertretungen sind keine Führerscheinstellen und können keine Führerscheine ausstellen. Bitte wenden Sie sich direkt an die für Sie zuständige Führerscheinstelle in Deutschland.

Grundsätzlich ist nach § 73 Abs. 3 FeV jede Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland zuständig. Empfohlen wird, sich zunächst an die für den letzten Wohnort zuständige Fahrerlaubnisbehörde zu wenden, hilfsweise an die ausstellende Fahrerlaubnisbehörde.

Die Antragsformulare erhalten Sie von der zuständigen Behörde aus Deutschland. Die für den Antrag erforderliche Unterschriftsbeglaubigung kann aufgrund der Schließung der Rechts- und Konsularabteilung nicht bei der Deutschen Botschaft Kabul geleistet werden. Weitere Informationen zur Unterschriftsbeglaubigung finden Sie hier:  Beglaubigungen und Beurkundungen

Internationale Führerscheine werden gem. § 8 der Verordnung über den internationalen Kraftfahrzeugverkehr (IntKfzVO) auf Basis gültiger nationaler Führerscheine ausgestellt. Zuständig ist jeweils die letzte zuständige Behörde, d.h. die Behörde des letzten inländischen Wohnortes. Es gelten die Antragsbestimmungen für den regulären Führerschein

Merkblatt Gestaffelter Umtausch von Führerscheinen

Informationen zur Gültigkeit von Führerscheinen

nach oben