Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Afghanische Urkunden/ Urkundenüberprüfung

08.01.2019 - Artikel

Die deutsche Botschaft Kabul ist seit dem 15. August 2021 geschlossen.

Deutsche Staatsangehörige, die sich nach Ende der militärischen Evakuierung weiterhin in Afghanistan aufhalten und ausreisen möchten, werden dringend gebeten, sich unter http://afg.diplo.de zu registrieren. Dies gilt auch für deutsche Staatsangehörige, die sich bereits auf unserer Krisenvorsorgeliste ELEFAND registriert hatten. So können wir gezielt mit denjenigen von Ihnen kommunizieren, die sich noch in Afghanistan befinden und eine Ausreise anstreben.

Bitte achten Sie darauf, korrekte und vollständige Angaben zu machen!

Das Auswärtige Amt hat für deutsche Staatsangehörige außerdem eine Notfallhotline eingerichtet (030-18 17 1000) – in jedem Fall muss aber die Registrierung auf dem Portal http://afg.diplo.de erfolgen.

Achtung: Über soziale Medien erfolgen vermehrt unseriöse Kontaktaufnahmen, und es werden Falschinformationen verbreitet. Bitte reagieren Sie nur auf individuelle Kontaktaufnahmen durch uns auf den oben genannten Kommunikationswegen.

Informationen für ehemalige Ortskräfte und weitere, besonders gefährdete Afghaninnen und Afghanen finden Sie hier.

Die Rechts- und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Kabul ist bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Urkundenüberprüfungen

Das Legalisationsverfahren von öffentlichen Urkunden aus Afghanistan musste wegen der fehlenden Urkundensicherheit eingestellt werden. Die Innen- und Justizbehörden der Länder wurden darüber unterrichtet.

Eine Überprüfung afghanischer Urkunden im Amtshilfeverfahren ist aufgrund der momentanen Schließung der Rechts- und Konsularabteilung der Botschaft Kabul nicht möglich. Es liegt im Ermessen der inländischen Behörde, der eine afghanische Urkunde vorgelegt wird, ob sie diese ohne weiteren Nachweis als echt ansieht (vgl. § 438 Abs. 1 Zivilprozessordnung). Überprüfungen im Rahmen von Pass- und Visumverfahren an den deutschen Auslandsvertretungen sind hiervon nicht betroffen.

Unten auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zum internationalen Urkundenverkehr und zur Anerkennung afghanischer Urkunden in Deutschland.

Beschaffung afghanischer Urkunden

Die Deutsche Botschaft Kabul kann keine afghanischen Urkunden (Tazkiras, Pässe, sonstige Personenstandsurkunden etc.) beschaffen.

Zur Beschaffung einer Tazkira liegen der Deutschen Botschaft Kabul lediglich folgende Informationen vor, die unverbindlich und ohne Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit veröffentlicht werden:

Die Botschaft Afghanistans informiert in englischer Sprache auf ihrer Internetseite über vorzulegenden Unterlagen. Auf der Webseite ist auch ein Antragsformular abrufbar . Der Antrag muss persönlich in einem afghanischen Generalkonsulat oder in der Afghanischen Botschaft in Berlin abgegeben werden, ein Termin soll nicht notwendig sein. Es muss bereits bei Antragstellung ein Vertreter benannt werden, der die Urkunde in Afghanistan abholen wird. Der Vertreter kann laut Angaben der Afghanischen Botschaft ein Familienmitglied, ein/e Bekannte/r oder ein Rechtsbeistand sein.

Der Antragsteller erhält eine „Codierungsnummer“, die er seinem Vertreter in Afghanistan mitteilen muss. Der Vertreter kann dann die Tazkira beim afghanischen Ministerium für Innere Angelegenheiten abholen. Weitere Informationen zum Verfahren, auch zur Dauer des Verfahrens, liegen hier nicht vor. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte direkt die afghanischen Auslandsvertretungen in Deutschland.

Ferner können alle anderen afghanischen Urkunden (Heiratsurkunden, Geburtsurkunden, polizeiliches Führungszeugnis) in den afghanischen Konsulaten oder der Afghanischen Botschaft in Berlin beantragt und ausgestellt werden. Konkretere Informationen liegen hierzu nicht vor. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte direkt die afghanischen Auslandsvertretungen in Deutschland.

Ein Liste mit Rechtsanwälten finden Sie hier . Die Deutsche Botschaft Kabul kann keine Gewähr für die Qualität der Leistungen der dort aufgeführten Anwälte und Kanzleien übernehmen oder eine Prognose über die Erfolgsaussichten einer Dokumentenbeschaffung geben.

Auskünfte zu afghanischem Recht

Auskünfte zum ausländischem Recht obliegen grundsätzlich den Behörden der jeweiligen Staaten. Bitte wenden Sie sich daher für verbindliche Auskünfte direkt an die afghanischen Auslandsvertretungen in Deutschland.

Weitere Informationen

Rechtshilfe in Zivilsachen ist jede gerichtliche oder behördliche Hilfe in einem Zivilprozess, die entweder zur Förderung eines inländischen Verfahrens im Ausland oder zur Förderung eines ausländischen…

Rechtshilfeverkehr in Zivilsachen

nach oben