Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Termin buchen

aufgeklappter Tischkalender mit Kugelschreiber

Terminbuchung, © colourbox.de

22.11.2017 - Artikel

Die deutsche Botschaft Kabul ist seit dem 15. August 2021 geschlossen.

Deutsche Staatsangehörige, die sich nach Ende der militärischen Evakuierung weiterhin in Afghanistan aufhalten und ausreisen möchten, werden dringend gebeten, sich unter http://afg.diplo.de zu registrieren. Dies gilt auch für deutsche Staatsangehörige, die sich bereits auf unserer Krisenvorsorgeliste ELEFAND registriert hatten. So können wir gezielt mit denjenigen von Ihnen kommunizieren, die sich noch in Afghanistan befinden und eine Ausreise anstreben.

Bitte achten Sie darauf, korrekte und vollständige Angaben zu machen!

Das Auswärtige Amt hat für deutsche Staatsangehörige außerdem eine Notfallhotline eingerichtet (030-18 17 1000) – in jedem Fall muss aber die Registrierung auf dem Portal http://afg.diplo.de erfolgen.

Achtung: Über soziale Medien erfolgen vermehrt unseriöse Kontaktaufnahmen, und es werden Falschinformationen verbreitet. Bitte reagieren Sie nur auf individuelle Kontaktaufnahmen durch uns auf den oben genannten Kommunikationswegen.

Informationen für ehemalige Ortskräfte und weitere, besonders gefährdete Afghaninnen und Afghanen finden Sie hier.

Die Beantragung eines Visums ist nur mit Termin möglich.


Die Visastelle der Botschaft Kabul wurde nach Islamabad, Neu Delhi (Schengen Visa und Nationale Visa) sowie Dubai und Istanbul (nur Schengen Visa) verlagert. Eine Antragsabgabe in Kabul ist längerfristig nicht möglich.


Ein Schengen-Visum (Aufenthalt unter 90 Tagen) mit Hauptreiseziel Deutschland kann an einer der folgenden Visastellen beantragt werden:






Ein Nationales Visum (längerfristiger Aufenthalt) kann bei der Botschaft Neu Delhi oder bei der Botschaft Islamabad beantragt werden.

Wir bitten um Verständnis, dass die Terminvergabe bei Registrierung zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der großen Anzahl an Terminanfragen für Familienzusammenführung ca. 11 Monate in Anspruch nehmen kann. Für vor März 2018 erfolgte Registrierungen beträgt die Wartezeit für die Terminvergabe 9-10 Monate ab dem Zeitpunkt der Registrierung. Für Visa für Studenten, Sprachkurs, Erwerbstätigkeit, Wiedereinreise etc. beträgt die Wartezeit ca. 6 Monate.

Die Registrierung für die Warteliste kann unter folgendem Link erfolgen:

Eintragung in die Warteliste


Ab dem 01.08.2018 werden enge Familienangehörige (Ehegatten, minderjährigen ledige Kinde rund Eltern von minderjährigen Kindern) von in Deutschland lebenden subsidiär Schutzberechtigten Visa zum Zwecke des Nachzugs beantragen können. Nachzugswillige Familienangehörige können sich bereits jetzt auf dieser Internetseite für einen Termin zur Abgabe des Visumantrags registrieren: 

nach oben